Hinter den Kulissen des VfB Friedrichshafen

Hätten Sie gewusst, dass sich die Volleyball-Profis des VfB Friedrichshafen nach einem Spiel eine ganz besondere Abkühlung gönnen? Sie steigen hüfthoch in einen mit Eiswürfeln gefüllten Behälter. Diese Prozedur dient einer schnellen Regeneration der Muskeln, erklärte Gesa Katz, Pressesprecherin der  VfB-Volleyballer, einer kleinen Runde von Mitgliedern des Presseclubs Netzwerk Kommunikation. Ende Juni 2015 hatte das Netzwerk eine Einladung zu einem Besuch vor und während eines Bundesliga-Spiels angenommen.  Bei einem Rundgang hinter den Kulissen der VfB-Arena konnten die Teilnehmer auch erfahren, wie die finanziellen Bedingungen für die Profi-Volleyballer sind: In Deutschland kann nicht das große Geld verdient werden. Gesa Katz informierte ferner über die Bedingungen für die jungen Nachwuchstalente, die das Internat der VfB-Volleyballer besuchen, wie auch über die Angebote, die der VfB für Kinder aus Friedrichshafen während den Schulferien anbietet.  Manfred Dieterle-Jöchle, stellvertretender Vorsitzender des Netzwerks Kommunikation, dankte Gesa Katz am Ende des Rundgangs für die Möglichkeit, den Volleyball-Betrieb einmal von einer anderen Seite kennenzulernen.